UMN-Mapserver Performancetest

From OSGeo
Jump to: navigation, search

Hier ein kleines Shellscript für einen Performancetest für den UMN-Mapserver

#!/bin/ksh
#
# Skript zufallsrequests_dop 
test_dir="tiff_req"
# Wenn Vezeichnis bereits existiert, wird es vorher geloescht und neu angelegt:
test -d ${test_dir} && rm -r ${test_dir}
test -d ${test_dir} || mkdir ${test_dir}
# Variablendefinition
pixel=400 # Wert fuer Breite und Hoehe
min_rechts=3523000	# Ist der Rechtswert des Pixels links-unten.
min_hoch=5786000	# Ist der Hochwert des Pixels links-unter.
max_rechts=73000	# Ist die maximale Pixelanzahl zum Rechtswert rechts-oben (min_rechts + max_rechts = Rechtswert rechts-oben)
max_hoch=67000	# Ist die maximale Pixelanzahl zum Hochwert rechts-oben (min_hoch + max_hoch = Hochwert rechts-oben).
bbox_rechts=2000	# Ist die Ausdehung der Boundingbox in Metern im Rechtswert.
bbox_hoch=2000	# Ist die Ausdehung der Boundingbox in Metern im Hochwert.
anz_request=2 # Anzahl der Aufrufe
format="png"
# Anlegen einer Datei namens "request" in die die Requests reingeschrieben werden (Logdatei)
> $test_dir/requests
i=0
#Schleifendefinition
while [ $i -lt $anz_request ]
do
	z1=$((RANDOM % $max_rechts + $min_rechts))
	z2=$((RANDOM % $max_hoch + $min_hoch))
	z3=`expr $z1 + $bbox_rechts`
	z4=`expr $z2 + bbox_hoch`
        aufruf="http://xxxxxxxxxx?map=/xxxx/xxx.map&VERSION=1.1.1&REQUEST=GetMap&SERVICE=WMS&LAYERS=xxxx&STYLES=&SRS=EPSG:31467&BBOX=${z1},${z2},${z3},${z4}&WIDTH=${pixel}&HEIGHT=${pixel}&FORMAT=image/${format}&BGCOLOR=0xffffff&TRANSPARENT=TRUE&EXCEPTIONS=application/vnd.ogc.se_xml"
	wget -O ./${test_dir}/${z1}_${z2}.${format} $aufruf &    
        # durch das &-Zeichen am Ende werden die Aufruf-Prozesse in den Hintergrund gelegt und somit parallel bearbeitet
        echo $aufruf >> $test_dir/requests
        i=`expr $i + 1`
done
echo "fertig! (Das Prompt-Zeichen fehlt zwar, aber es kann weitergehen mit z.B. ls)"